Am 2. März 1966 trafen sich 7 junge Männer in der Gaststätte von Hans und Anneliese Falkenstein auf der Marienstraße: Lutz Boymanns, Edmund Horten, Peter Jansen, Karl-Wilhelm Kremer, Heinz Osterath und Hans Peters.

Unter Federführung des damaligen Schützenmajors und Geschäftsführers der Bürger-Schützen-Gesellschaft, Willi Schlösser, wurde aus Liebe zu Heimat und Brauchtum die 3. Jungschützen-Kompanie gegründet.

Erster Hauptmann wurde Edmund Horten. Willi Schlösser wurde und blieb lange Zeit Vorsitzender der Kompanie. Nach 3 Jahren der Übung ging die Jungschützen-Kompanie in die 15. Kompanie über.

In den folgenden Jahren nahm die Kompanie regelmäßig an den Schießwettbewerben der Gesellschaft teil und war in den Jahren 1973 und 1974 Sieger des Hubertus-Schießens.

1973 wurde Hauptmann Edmund Horten zum Major des Regimentes ernannt. In dieser Position dient er der Fischelner Schützengemeinschaft bis heute. Neuer Hauptmann der 15. wurde Rolf Kempen.

1984 traten einige neu hinzu gekommene Kompaniemitglieder wieder aus und gründeten eine neue, die heutige 17. Kompanie. 1989 wurde Hauptmann Rolf Kempen zum Regimentsspieß berufen. Der 3. Hauptmann der 15. Kompanie wurde nun Heinz Schiffer. Dieses Kommando führt er noch heute.

Der Spieß der Kompanie ist seit vielen Jahren Karl-Wilhelm Kremer. Regimentsspieß Rolf Kempen ließ sich 1999 zum Stabsarzt „befördern“ und hatte nun das Anrecht, in einer Kutsche an den Umzügen teilzunehmen. Die Schützen werden auch heute noch gerne von ihm „verarztet“.

Einen absoluten Höhepunkt verzeichnete die Kompanie im Jahre 2002, als der langjährige Vorsitzende der 15. Kompanie, Heinz Osterath, den hölzernen Königsvogel von der Stange holte und damit als Schützenkönig höchster Repräsentant der Bürger-Schützen-Gesellschaft wurde, frei nach dem Motto: „Wie die Väter so die Söhne“, denn 50 Jahre zuvor war sein Vater Schützenkönig. Heinz und Annelene Osterath haben als Königspaar die Fischelner Schützen hervorragend repräsentiert und allen ein wunderschönes Schützenfest 2003 bereitet.

Die 15. Kompanie besteht heute aus den Schützenbrüdern: Lutz Boymanns, Uli Furth, Stefan Hambloch, Edmund Horten, Rolf Kempen, Josef Kreiterling, Karl-Wilhelm Kremer, Heinz Osterath und Heinz Schiffer.

Leider verstarben in den Jahren als aktive Schützenbrüder: Lothar Haefs, Rainer Müller und Theo Bützer. Die 15. Kompanie wird ihrer immer gedenken.