Anlässlich der Königswürde von Heinrich Schleeberger 1982, als die jetzige Ehefrau des langjährigen Vorsitzenden Ralf Nilkens Hofdame war, formierten sich sieben junge Männer zu einer neuen Jungschützen-Kompanie, aus der wenig später die 8. Kompanie hervorging.

Schnell gewann man den damaligen Pagen Wolfgang Wißmanns als neues Mitglied hinzu, der einige Zeit die Kompanie als Vorsitzender führte. Heute leitet sein Bruder Berthold als Hauptmann und Vorsitzender die Geschicke dieser Kompanie. Beide führen dabei eine Familientradition fort, schließlich ist ihr Vater Hermann Wißmanns nicht nur Hauptmann der 9. Kompanie, sondern auch Ehrenmitglied der Bürger-Schützen-Gesellschaft.

Durch eine Kleinanzeige im damaligen Fischelner Sonntagsblatt, in der man auf sich aufmerksam machte, steigerte sich die Mitgliederzahl.

Zur monatlichen Versammlung trifft man sich in der Gaststätte “Zur Hufschmiede”, Anrather Straße. Neben einiger Probeschießen im Laufe des Jahres auf der Schießanlage Büker-Bongartz in Bösinghoven ermittelt die Kompanie alle zwei Jahre, im ‚Schützenfest-freiem-Jahr‘ ihren Kompaniekönig.

Geselligkeit und Kameradschaft, aber auch Freundschaft haben in der 8. Kompanie neben der Pflege von Glaube, Sitte und Heimat ihren Stellenwert.